zur Seite kurz gesagt
Lehränderungen weltweit per Satellit übertragen
Die neuapostolische Kirchengemeinde in Uster (Schweiz) war am 24.01.2006 Schauplatz eines Informationsabends, der weltweit per Satellit in die neuapostolischen Gemeinden übertragen wurde. Stammapostel Wilhelm Leber, oberster Geistlicher in der Neuapostolischen Kirche, moderierte selbst durch diesen Abend.
Unterstützt wurde er von Bezirksapostel Hagen Wend, dem Vorsitzenden jener Projektgruppe, welche im Auftrag des Stammapostels an den vorgetragenen neuen Definitionen und Präzisierungen der bisherigen Glaubenslehre gearbeitet hatte.

Gegenstand dieser ungewöhnlich aufwändigen Lehrvermittlung waren das geänderte Lehrverständnis zur Taufe sowie Fragen zur Exklusivität der Neuapostolischen Kirche. Künftig werden Taufen, die in anderen christlichen Kirchen formgerecht vollzogen wurden, vollgültig anerkannt. Damit ändert die Neuapostolische Kirche das bisherige Verständnis, wonach nicht neuapostolische Taufen durch einen Apostel bestätigt wurden.

Lesen Sie dazu weiter unter:

Informationsabend in Uster: Lehränderungen weltweit per Satellit übertragen

Neuapostolische Kirche ändert Taufverständnis: Trinitarische Taufen werden künftig anerkannt

Neuapostolische Kirche präzisiert ihre Heilslehre: Exklusiv ja, aber ohne Absolutheitsanspruch

Uster ist mit über 30000 Bewohnerinnen und Bewohnern die drittgrößte Stadt im Kanton Zürich. Sie liegt am Greifensee auf rund 460 Metern über dem Meer.

zur Seite GEDANKEN Bezirk Graz
zur Seite STRUKTUREN & ORGANISATION Bezirk Linz
zur Seite GESCHICHTE & ENTWICKLUNG Bezirk Tirol
zur Seite BESONDERE ANLAESSE Bezirk Salzburg
zur Seite LINKS & UPDATES Bezirk Wien
zur Seite GEMEINDEN & GOTTESDIENSTE Bezirk Vorarlberg
zur Seite KONTAKT & IMPRESSUM du&ich im Gespräch
zurück Ausgang