zur Seite kurz gesagt
Vier Apostel teilten in der Kirche Vöcklabruck das Heilige Abendmahl aus – das war einzigartig!
Im Rahmen einer Apostel- und Bischofversammlung in Österreich besuchten Bezirksapostel Armin Studer, Apostel Markus Fehlbaum, Apostel Rudolf Kainz, Apostel Semion Cazacu und die Bischöfe Josef Bleckenwegner, Gheorghe Sapintan, sowie die Bischöfe in Ruhe Hans-Jörg Sigrist und Johann Trimmal am
Mittwoch, dem 5. 12. 2007 die Gemeinde Vöcklabruck.
Als Grundlage für den Gottesdienst verwendete der Bezirksapostel das Textwort, welches ihm und seiner Gattin als Hochzeitswort diente: „Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet.“ (Mt. 7, 24-25)
Einige (be)merkenswerte Gedanken aus dem Gottesdienst:
Die Botschaft, welche einst an die Hirten auf dem Felde erging: „Fürchtet euch nicht, ich verkündige euch große Freude…“ soll heute an die Geschwister in Vöcklabruck gerichtet sein. Die Hirten hatten gewiss auch ihre Sorgen und alltäglichen Probleme, aber sie suchten sofort, nachdem der Engel in der Nacht ihnen diese Botschaft überbracht hatte, den Herrn Jesus.
„Fels ist durch und durch Fels. Wenn eine Welle kommt, macht das gar nichts. Der Fels ist gleich wieder trocken. Wenn man ein Stück herausschlägt, ist darunter auch wieder Fels. So soll der Glaube sein.“
Das Lied „Der Gottesdienst soll fröhlich sein“, welches die Kinder zu Beginn gesungen hatten, blieb nicht nur ein frommer Wunsch. Dieser Gottesdienst brachte wirklich allen Teilnehmern große Freude und neue Kraft.
Gerhard Lackerbauer
zur Seite GEDANKEN Bezirk Graz
zur Seite STRUKTUREN & ORGANISATION Bezirk Linz
zur Seite GESCHICHTE & ENTWICKLUNG Bezirk Tirol
zur Seite BESONDERE ANLAESSE
zur Seite LINKS & UPDATES Bezirk Wien
zur Seite GEMEINDEN & GOTTESDIENSTE Bezirk Vorarlberg
zur Seite KONTAKT & IMPRESSUM du&ich im Gespräch
zurück Ausgang