zur Seite kurz gesagt
Letzter Gottesdienst von Bezirksapostel Studer in Österreich! 
"Heute fühle ich mich wie in einer großen Familie, die zu einem Weihnachtsfest aus allen Richtungen zusammen gekommen ist." Das war am 10. Februar 2008 in Götzis/Vorarlberg der einleitende Satz von Bezirkapostel Armin Studer im letzten Gottesdienst, den er in Österreich hielt.
Neben den sieben Gemeinden aus Vorarlberg, waren auch sechs weitere Gemeinden aus der benachbarten Schweiz eingeladen. So war es eine über 600-köpfige "Familie".
"Wachet und betet, dass ihr nicht in Anfechtung fallt", war das Schriftwort aus Matthäus 26, Vers 41, welches dem Gottesdienst als Grundlage diente.
Der zukünftige Bezirksapostel, Apostel Fehlbaum und der scheidende Bezirksapostel Studer wurden von den Kindern aus Vorarlberg besonders "herzlich" empfangen. Beide Apostel bekamen ein großes rotes Herz mit einem besonderem Inhalt.
Der Bezirk Vorarlberg erhielt im Gegenzug vier Amtsträger zur Verstärkung der Seelsorge (im Bild v.l.n.r.: Evangelist Manfred Dreiling (Bludenz), Priester Jäger Oliver (Götzis), Diakon David Repolusk (Lustenau), Diakon Marcel Stenzel  (Lustenau), Bezirksapostel Armin Studer).

Beim Abendmahl für die Entschlafenen wurde besonders der 12 Verstorbenen des Brandunglückes in Egg gedacht. 
Andreas Müller
zur Seite GEDANKEN Bezirk Graz
zur Seite STRUKTUREN & ORGANISATION Bezirk Linz
zur Seite GESCHICHTE & ENTWICKLUNG Bezirk Tirol
zur Seite BESONDERE ANLAESSE Bezirk Salzburg
zur Seite LINKS & UPDATES Bezirk Wien
zur Seite GEMEINDEN & GOTTESDIENSTE
zur Seite KONTAKT & IMPRESSUM du&ich im Gespräch
zurück Ausgang