zur Seite kurz gesagt
Studientagung der Neuapostolischen Kirche Österreich
Zu einer Studientagung über das Thema
"Das Sakramentenverständnis der Urkirche und die Position der christlichen Kirchen im 21. Jahrhundert"
kamen Theologen vom 12. bis 13. Mai 2006 in Österreich zusammen.
Die Neuapostolische Kirche Österreich hatte dazu Chorespiskopus Bischofsvikar Pfarrer Dr. Emanuel Aydin (Syrisch-Orthodoxe Kirche),
Pfarrer Generalvikar i.R. Dr.Ernst Kreuzeder (Altkatholische Kirche),
Mag. Margit Moser (Röm. Kath. Kirche),
Superintendent Pastor Lothar Pöll (Evangelisch Methodistische Kirche) und
Prof.Mag. Klaus Schacht (Evangelische Kirche A.B.) eingeladen.
Für die Neuapostolische Kirche nahmen die Apostel Rudolf Kainz und Volker Kühnle sowie der Kirchensprecher der NAK- International, Peter Johanning und der Mediensprecher der NAK- Österreich, Walter Hessler teil.
Das gestellte Thema der Studientagung erwies sich als sehr ergiebig, um zum einen die gemeinsamen Positionen und zum anderen die Unterschiedlichkeiten zu beleuchten.
Gemeinsame Positionen sind:

• Den Begriff "Sakrament" nach heutigem Verständnis gab es in der Urkirche nicht.
Erst im Lauf der jeweils eigenen Kirchengeschichte ergaben sich die heute bekannten Glaubenssätze.

• Die Sakramente Taufe und Abendmahl (Eucharistie) werden weitgehend als Grundsakramente verstanden.

• Einige Kirchen kennen darüber hinaus weitere Sakramente, die im Kern alle das Heilswirken Gottes an den Menschen zum Mittelpunkt haben.

Die Studientagung stand unter dem Leitgedanken aus Psalm 111, 2:
"Groß sind die Werke des Herrn; wer sie erforscht, der hat Freude daran."
zur Seite GEDANKEN
Bezirk Graz
zur Seite STRUKTUREN & ORGANISATION
Bezirk Linz
zur Seite GESCHICHTE & ENTWICKLUNG
Bezirk Tirol
zur Seite BESONDERE ANLAESSE
Bezirk Salzburg
zur Seite LINKS & UPDATES
zur Seite GEMEINDEN & GOTTESDIENSTE
Bezirk Vorarlberg
zur Seite KONTAKT & IMPRESSUM
du&ich im Gespräch
zurück
Ausgang