zur Seite kurz gesagt
zur Seite GEDANKEN
Bezirk Graz
zur Seite STRUKTUREN & ORGANISATION
Bezirk Linz
zur Seite GESCHICHTE & ENTWICKLUNG
Bezirk Tirol
zur Seite BESONDERE ANLAESSE
Bezirk Salzburg
zur Seite LINKS & UPDATES
zur Seite GEMEINDEN & GOTTESDIENSTE
Bezirk Vorarlberg
zur Seite KONTAKT & IMPRESSUM
du&ich im Gespräch
zurück
Ausgang
Die Senioren üben richtiges Atmen
Die Senioren der Gemeinde Donaustadt treffen sich etwa alle zwei Monate in der Kirche, um zu einem speziellen Thema Informationen zu erhalten oder darüber zu diskutieren. Den Abschluß bilden dann immer kulinarische Genüsse, welche diese Nachmittage sehr angenehm ausklingen lassen.
Am 26. September 2006 stand das Thema "Atmung" auf dem Programm. Irmtraud Löwy aus der neuapostolischen Gemeinde Wien-Penzing beschäftigt sich beruflich mit Atmung und Therapie und bot den Senioren einen kurzen Einblick in dieses wichtige Thema mit dem Weg eines Sauerstoffteilchens durch den gesamten menschlichen Körper.
Atmung ist unbewußt, kann aber auch bewußt verändert werden. Sie erklärte warum die Nasenatmung sehr wichtig ist und ließ die Anwesenden sofort ausprobieren, was sie fühlen, wenn die Luft durch die Nase in ihren Körper einfließt.
Der wichtigste Atemmuskel ist das Zwerchfell. Dieses erhält über Nervenbahnen, ausgehend vom Atemzentrum, den Impuls sich bei der Einatmung abwärts zu bewegen. Das Zwerchfell trennt den Brustraum von Bauchraum und bei optimalem Einsatz werden viele Organe in ihrer Tätigkeit unterstützt - z.B. die Pumpbewegung des Herzens oder die Darmperistaltik - und ist mit dem Ineinandergreifen von Zahnräder zu vergleichen.
(Bild Zwerchfell)
Durch richtige Atmung kann sich seelisches und körperliches Befinden verbessern.
Die Zuhörer waren sehr interessiert, betrachteten die Bilder und stellten Fragen.
Danach ging es zum "körperlich stärkenden" Teil des Nachmittags.
Irmtraud Löwy